Go to Top

Diabetiker Schuhe

Bei einem Diabetiker Fuß ist die optimale Passform und Verarbeitung extrem wichtig um Druckstellen o.ä. zu verhindern.

(c) wildbild, Sandra Stojkov(c) wildbild, Sandra Stojkov(c) wildbild, Sandra Stojkov

 

 

 

 

Im Schuhhaus Hager werden ihre Füße vermessen und gescannt, damit die Maßanfertigung später maximale Tragekomfort bietet. Die Verarbeitung von hochwertigen Materialen und die jahrelange Erfahrung unserer Schuhmachermeister garantieren beste Ergebnisse.

Was ist ein diabetischer Fuß?

In Österreich gibt es derzeit ca. 400000 Zuckerkranke (ca 5 %). Durch Schädigung der sensiblen Nerven aufgrund von Durchblutungsstörungen kommt es bei Zuckerkranken häufig zu krankhaften Veränderungen der Füße. Das Krankheitsbild des diabetischen Fußes reicht von einfachen Pilzinfektionen bis hin zum tiefen Geschür. Bei starker Schädigung des Gewebes bleibt oft nur mehr die Amputation. Die ersten Beschwerden sind häufig brennende, stechende Schmerzen, Kribbeln, Taubheitsgefühl, Haut- und Zehennägelveränderungen. Die Beschwerden bessern sich meist bei Bewegung, verschlechtern sich in Ruhe und nachts. Zuckerkranke müssen daher gutes Augenmerk auf ihre Füße richten.

Worauf ist bei einem diabetischen Fuß zu achten?

Wichtig sind weiche Lederschuhe mit breiten Schuhkappen und genügend Platz im Vorfußbereich sowie einer festen Sohle mit flachen Absätzen und genügend Halt für die Ferse.

Ganz wichtig ist auch die regelmäßige und richtige Fußpflege. Nie barfuß gehen! Jeden Tag Füße auf Verletzungen oder andere Veränderungen überprüfen (event. mit Spiegel). Fußbad nie über 37°C und höchstens fünf Minuten. Fußnägel feilen. Hühnerraugen und starke Hornhautbildung sind Zeichen, dass der Fuß einem gefährlichen Druck ausgesetzt ist. Wärmflaschen und Heizkissen können zu erheblichen Verletzungen der Füße führen. Selbst kleine Verletzungen stellen ein Risiko das und sollten von einem Arzt begutachtet werden. Am besten suchen Sie regelmäßig eine professionelle Fußpflege. Die meisten haben eine spezielle Ausbildung für Diabetiker.

Einmal im Jahr sollten die Füße vom Arzt untersucht werden.